Startseite > Allgemein > Sieg im Schacht. Was soll das denn sein?

Sieg im Schacht. Was soll das denn sein?

Liebe spätgeborene Dynamofans, was wir heute in Aue erlebt haben, kennt ihr nicht. Das nennt sich Sieg im Schacht. Ein derartiges Ereignis galt lange als unwahrscheinlicher, als die Entdeckung von Arbeitsplätzen im Erzgebirge. Als es zum letzten Mal eintrat, war die Welt noch eine andere. Unwirtlich, verstörend, rau. 

1996

An das iPhone war noch nicht zu denken, es gab Handys mit Tasten und zweifarbigem Display, mit denen wir meist nach 18 Uhr telefonierten (weil da die Minutenpreise billiger waren). Mails wurden in Briefumschläge gesteckte und per Post verschickt, wir fotografierten uns nicht in Clubs oder auf Konzerten, sondern feierten. RB Leipzig war noch lange nicht erfunden, dafür spielte Hansa Rostock in der Bundesliga. Sportfreunde Stiller und Coldplay wurden in dem Jahr gegründet, im Fernsehen hieß „Der Bachelor“ noch „Traumhochzeit“, das „Dschungelcamp“ war „Vera am Mittag“ und  „Die Ärzte“ waren so cool, wie es K.I.Z. heute sind. Gehetzt und Halbwahrheit verbreitet wurde am Stammtisch, nicht bei Facebook.

Dynamo hieß noch 1. FC – ein hässliches Grün verunstaltete das Wappen – und war ein frisch lizenzentzogener Top-Chaosverein, bei dem es noch so richtig viel zu meckern gab. Aber sie gewannen in Aue.

Doch die Welt hat sich verändert. Für Meckerrentner wie mich blieben bei dem seriös gewordenen Dynamo zuletzt nur noch drei Strohhalme und eine ewige Wahrheit: miese Chancenverwertung, harmlose Standards, Kutschke ist überbewertet (Die Strohhalme). Die ewige Wahrheit: Dynamo kann nicht im Schacht gewinnen, was im Prinzip neben dem Nahostkonflikt die einzige Konstante in meinem Leben war.

Und dann erstickt die Mannschaft sämtliche zarte Meckeransätze in einem Spiel im Keim. Drei Tore nach Standards, zwei Mal Kutschke, vier Tore schon zur Halbzeit. Nach der Auswärtstor-Regel den Schacht aus dem Europapokal (0:3, 4:1)  geworfen und einen großen Schritt in Richtung Dritte Liga geschubbt.

Was kommt als nächstes? Die Lösung des Nahostkonfliktes? Jobwunder im Erzgebirge? Intelligentes Leben bei Facebook-Diskussionen? 

Mehr sehr sehr schöne Text über Dynamo in diesem Buch:

bildschirmfoto-2016-12-01-um-12-59-39

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: