Startseite > Propaganda > Justin Eilers ist ein Fehlgriff

Justin Eilers ist ein Fehlgriff

Liebes Werder Bremen, Justin Eilers ist ein krasser Fehlgriff. Doch dazu später mehr…

Die Suche nach ein wenig Meckerstoff gestaltet sich bekanntlicherweise aktuell recht zäh.
Dass die ganze Welt gegen unsere SGD verschworen ist, hat jeder anständige Dynamofan spätestens mit seinem ersten Stadionbier verinnerlicht. Unglücklicherweise hat dieses Weltbild angesichts der langweiligen Heileweltphase der vergangenen Monate unschöne Risse bekommen. Und so gibt es da wenig zu holen.
Etwas meckerhaltiger ist da schon die aktuelle Personalpolitik des Vereins. Seit dem Aufstieg haben uns Leistungsträger verlassen und noch kein einziger Weltstar konnte als Ersatz verpflichtet werden. Dafür werden uns mit Hendrik Starostzik (St. Kickers) und Manuel Konrad (Frankfurt) zwei Absteiger vorgesetzt, sowie zwei …, naja, kennt niemand. Und bei der Besetzung des Geschäftsführerpostens wurde auf die Anstellung von Uli Hoeneß verzichtet, stattdessen kommt mit Michael Born ein beinah Doppelabsteiger aus der traditionslosen Fußballprovinz. Das Wetzen der Messer hallt durch Facebook. Aber noch gibt es eine Gnadenfrist. Denn zunächst können wir uns auf die kickende Auswahl der Fußballmafia stürzen, die macht in den kommenden Wochen mit Sicherheit alles falsch.
Doch Halt! Bevor wir uns in die EM verabschieden, gibt es da noch eine offene Frage, deren Antwort (auch wenn sie hier nicht gegeben wird) wahrscheinlich die Risse im Verschwörungsweltbild nicht nur kittet, sondern es auf ein ganz neues Fundament stellt:

Wer gibt eigentlich die Zensuren beim Kicker?

Werden die in der Dunkelheit des Schachts zusammengezimmert? Unter den Top 5 sind vier Spieler von A**. Das Dynamo der Saisonrekorde bringt mit Ach und Krach zwei unter die besten zehn. Hat sich mal ein Scout von Werder Bremen die nach Durchschnittsnoten zusammengestellte Top-Spieler-Liste des Kicker angeschaut? Nein? Wäre einen Blick wert gewesen, dann hättet Ihr Justin Eilers mal schön bei uns an der Elbe gelassen. Platz 48!!! Note 3,04! 23 Tore und „Spieler der Saison“ sind eben nicht alles im Fußball.
Auch unser Marvin, die fleischgewordene Assistmaschine, konnte wenig überzeugen. Platz 14. Mit einer mickrigen 2,87, also positiv gedacht eine 3+. Vorsicht Mainz, Gladbach, Bremen und wer sonst noch in der Interessentenschlange steht, lieber nochmal bei den Mitarbeitern des Fachmagazins nachfragen!
Der Mannschaftsdurchschnitt liegt bei 3,0. Das klingt schon fast nach versetzungsgefährdet.
Was, wenn Schulkinder diese Liste in die Hand bekommen? Ihre unangenehmen Fragen über Sinn und Unsinn von Zensuren lassen sich dann eben mal wieder nur nach dem ersten Stadionbier beantworten.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: