Startseite > Propaganda > Polizeikategorie C

Polizeikategorie C

Gewalttätige Exzesse erreichen nun auch die unteren Amateur-Ligen. In der Bezirksliga Leipzig wurden bei der Begegnung VfB Zwenkau gegen die BSG Chemie Leipzig zahllose Zuschauer verletzt. Bei den Ausschreitungen nach dem Spiel hatten Dutzende Krawallmacher ohne Vorwarnung auf die Menschen eingeschlagen. Unmittelbar nach Abpfiff wurde offenbar der Gästeblock gestürmt. Augenzeugen sprechen von regelrechten Gewaltexzessen.  Die meist extrem durchtrainierten Täter setzten Fäuste und noch schlimmer Waffen und Pfefferspray ein. Das enorme Aggressionspotential überraschte selbst alteingesessene Fußballfans. Neu ist: Das Verhalten dieser sogenannten Polizisten kannte man bisher nur aus den Profiligen. „Nachdem ihr Auftreten dort aber zunehmend in die Kritik gerät, weicht die Polizeikategorie C nun offenbar auf die medial schlecht abgesicherten Amateurligen aus“, vermutet ein Polizeiforscher.
Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: