Startseite > Allgemein > Stellenausschreibung: Dynamo-Dresden-Trainer

Stellenausschreibung: Dynamo-Dresden-Trainer

Die SG Dynamo Dresden ist ein Traditionsverein, der meist über seinen Möglichkeiten und immer unter seinem Niveau agiert. Die derzeitige Zweitligazughörigkeit wird von seinem im Erfolgsfall begeisterungsfähigen Umfeld als grausames Missverständnis der Sportgeschichte verstanden. In jüngster Vergangenheit scheiterten einer Reihe von Trainern daran, die Dynamowelt wieder in die Angeln zu heben. Mit einem neuen Konzept soll dies nun erneut kurzfristig korrigiert werden.

Deshalb wird zum schnellstmöglichen Zeitpunkt ein

Trainer für die Profimannschaft der SG Dynamo Dresden – Vollzeit

gesucht

Ihre Aufgaben:

  • Aus Zweitliga-Wasser Bundesliga-Wein machen,
  • Fußballspielern das Grasfressen beibringen,
  • NIEMALS mit weniger als zwei Stürmer spielen,
  • den Satz „Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr gewinnt Meisterschaften“ widerlegen,
  • die kurzfristige Europapokalqualifikation – wünschenswert wäre diese noch in dieser Saison,
  • die Integration taktischer Ratschläge von Fans und Funktionären sollten sie als selbstvertändlichen Teil ihrer Arbeit verstehen.

Ihr Profil:

  • Sie haben die Trainerausbildung mit überdurchschnittlichem Erfolg gemeistert.
  • Sie haben das Siegergen.
  • Sie verfügen über einschlägige Erfahrungen im Umgang mit überbezahlten und bockigen Arbeitsverweigerern.
  • Sie greifen auf ein reiches Repertoire von beliebten Tradionsvereins-Phrasen zurück, um sich bereits zur Antrittspressekonferenz in die Herzen der Fans zu reden. („schöne Stadt“, „Wahnsinns-Atmosphäre“, „tolle Geschichte“, „gehört in die 1. Liga“, „Der Einzelne ist nichts – der Verein ist alles“ etc.)
  • Geld spielt für Sie keine Rolle.
  • Sie haben bereits umfangreiche Projekte im Luftschlösserbau verwirklicht.
  • Schwarzer Gürtel im internen Grabenkampf,
  • Von Vorteil ist eine gering ausgeprägte Humorfähigkeit. Nach Späßen ist hier beim permanenten Ernst der Dynamolage niemand zumute.
  • Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Social-Media-Kanälen, um sich ein fundiertes Bild von den Aufstellungswünschen der Fans zu verschaffen.

Die Stelle wird zunächst als Ehrenamt vergeben, da derzeit zwei beurlaubte und schwer vermittelbare Trainer auf der Gehaltsliste des Vereins stehen.

Ihre Bewerbungsunterlagen inklusive (internationaler) Titelproben lassen Sie bitte bis zum 24. August im Mittelkreis des Rudolf-Harbig-Stadions landen.

Advertisements
  1. Erik Dettmer
    August 19, 2013 um 12:32 pm

    Ich würde es machen….
    Ich bin auch günstig und besser wie die letzten 😉

  2. wolf
    August 19, 2013 um 12:52 pm

    und spieler die auch bock haben sich den arsch auf zu reißen und ihren Job gerne machen kann er glei mitbringen!!!!

    • 123max
      August 19, 2013 um 2:14 pm

      kann es sein, dass du den Text hier nicht wirklich verstanden hast 😉

  3. Robert Richter
    August 19, 2013 um 4:36 pm

    Ich würde es auch machen und die Jungs malwwieder zu einen gemeinsamen Mannschaft bringen und nicht solche Ich AGs …

  4. robert
    August 19, 2013 um 7:41 pm

    Sehr geil, Spuckelch!

  5. Michael
    August 20, 2013 um 5:32 pm

    Traurig aber wahr, wobei ich am Trainer ni alles festmachen will. Dynamo sollte ma die Gehaltslisten überprüfen und gegebenfalls kürzen!

  6. August 21, 2013 um 3:19 pm

    Ostfussball.com schreibt DAS gerne so mit aus … & grüßt 🙂

  7. Axel
    September 5, 2013 um 8:56 am

    Na mein Spuckelch, nach dem Theater der letzten 3 Tage ist dir sogar die Spucke weggeblieben. 😀

  1. August 19, 2013 um 12:33 pm
  2. August 21, 2013 um 2:51 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: