Startseite > Glaube > Dynamo-Walzer

Dynamo-Walzer

Die SGD  hat sich im Abstiegskampf  die Dienste eines in Dresden schonmal beinah erfolgreichen alten Bekannten gesichert. Peter Pacult wird ab sofort die Gemeinschaft stärken. Mit dieser mutigen Entscheidungen gelingt es, die traditionelle Vereinsphilosophie wiederzubeleben und den Ballast von Fingerspitzengefühl und ruhiger Strategien der vergangenen anderhalb Jahre endgültig zu entsorgen. Darüber hinaus wurde mit dieser Personalie deutlich gemacht, weiter auf eine Mannschaft zu setzen, deren Mitglieder eine zweite Chance bekommen und durch diesen Vertrauensvorschuss ihr volles Leistungsvermögen wieder abrufen können. Bei den Spielern gelingt das mal besser  (Dedic, Pote, Trojan) mal weniger (Platz 16).
Der neue Trainer soll nun als personifizierte zweite Chance das Projekt mit neuem Leben erfüllen. Schließlich hat er nach seinem emotionalen  Abgang, im Herbst 2006, dem ach so anders seienden Verein aus Elbflorenz nachgetrauert. Lange blieb das unbemerkt. Bis er begann, um seine  zweite Chance zu kämpfen. Schon nach fünf Jahren kehrte der sonst so unnahbar wirkende Österreicher sein Innerstes nach Außen und nutzte die erste  sich bietende Gelegenheit, um aus Wien wieder mehr ins Blickfeld der sächsischen Landeshauptstadt zu rücken. In der Provinz verdiente er sich beim  Viertligisten aus Leipzig seine Sporen. Eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft ließ er leidenschaftlichen Rasenball spielen und konnte bereits frühzeitig den Klassenerhalt sichern.
Jetzt also wieder Dresden mit seinen tollen Fans. Er kommt mit der Empfehlung, hier 2005 eine vom Abstiegsplatz demoralisierte Mannschaft übernommen, durch kaum eine handvoll Neuverpflichtungen wieder aufgerichtet zu haben und um ein Haar nicht abgestiegen zu sein. Nur die Intrige eines westdeutschen Vereins bei der „Schande von Unterhaching“ verhinderte seinen Triumph. Jetzt bekommt der wortkarge Trainerhandwerker endlich seine zweite Chance. Zum Wiedersehen haben wir alle  den Dynamo-Walzer auf den Lippen und die „große Träne“ kann endlich trocknen.

Advertisements
  1. Januar 7, 2013 um 1:03 pm

    Auf geht´s ins Jahr 2013! Hoffentlich mit genau so viel Elan wie im alten Jahr

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: