Startseite > Glaube > Dynamo-Krise kommt ins Rollen

Dynamo-Krise kommt ins Rollen

Liebe Aufstiegsfans der SGD, in den vergangenen Monaten habt ihr total begeistert erfahren, wie packend und elektrisierend es ist, Dynamo-Fan zu sein, mitzufiebern und im Stadion dabei zu sein. Natürlich kennt ihr auch die Schattenseite, auf der schwarzen Liste der allgegenwärtigen Fußballmafia zu stehen und beherrscht das Mantra „Fick dich DFB“ im Schlaf.

Scheinbar ist das Dynamo-Fan-Dasein eine einzige Party. Tolles Erlebnis, in die 2. Liga aufzusteigen. Euch wurde gesagt, dass es dort nur gegen den Abstieg geht. Dieser Abstiegskampf scheint aber ne ganz entspannte Sache zu sein. Ratz-Fatz  hat man nichts mehr damit zu tun. Doch nach der Niederlage gegen die 60er steht ihr plötzlich ratlos da. Drei Spiele nicht gewonnen. Drei Spiele ohne eigenen Torjubel. Was ist das denn? Nein, das ist kein böser Wille von Trainer oder Spielern, sondern Fußball. In diesem speziellen Fall könnte es etwas mit Motivationsproblemen der Spieler zu tun haben. Das erreichte Tabellenniemandsland lädt nicht unbedingt dazu ein, mit 120 Prozent Gas zu geben und Gras zu fressen.

Das könnte man der Mannschaft durchaus zugestehen, sind ja auch nur Menschen. Wichtig! Der Schein trügt, Erfolglosigkeit nicht persönlich nehmen! Nur in den seltensten Fällen spielt eine Mannschaft schlecht, um ihre Fans zu ärgern. Auch nicht, wenn die Hütte voll ist.

Zum Fußball gehören auch Krisen zu weit unpassenderen Zeitpunkten. Sie können ein paar Spiele dauern, im schlimmsten Fall eine ganze Saison. Sie können sich einstellen, wenn der gewünschte Erfolg zum Greifen nah ist. Es ist sogar schon vorgekommen, dass Trainer, die eben noch erfolgreich waren, plötzlich  alles falsch zu machen scheinen. Das gehört zu dem Spiel.  Ist ärgerlich aber normal. Diese Wut über das auf dem Platz Dargebotene. Man möchte sich den Ball schnappen und den Herren Profis zeigen, wie man „de Impe nei haud“. Denn wir Fans sind wie Eunuchen, wir wissen wie’s geht.

Das ist der Haken an euer Entscheidung, liebe Aufstiegsfans, Fußball ernst zu nehmen. Blöd wird es erst noch in den kommenden Jahren, wenn Vereinsführung und Mannschaft sich strikt weigern in die Bundesliga aufzusteigen und die SGD sich im Mittelfeld der 2. Liga festbeißt. Die nach zwei Siegen in den Himmel schießenden Aufstiegshoffnungen werden durch miese Sieglosserien geerdet.

Aber da habt ihr es als Dynamo-Fans vergleichsweise gut. In der Regel ist die Fußballmafia  Schuld an Niederlagen.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: