Euphoriewelle umständehalber abzugeben

Kleinanzeige: Im Auftrag der Fans der SG Dynamo Dresden verkauft der Spuckelch eine gut erhaltene Euphoriewelle:

bildschirmfoto-2016-09-25-um-17-57-09

 

euphoriewelle

Biohazard in Hannover: Dynamofans infizieren Wähler

dynamofansDresden/Hannover – Wochenlang zitterte die Bevölkerung Hannovers in Erwartung der Hochrisikofans aus Dresden. Die Ansetzung auf den 11. September trieb der örtlichen schreibenden Zunft Sorgenfalten und Angstschweißperlen auf die Denkerstirnen. Am Tag der Kommunalwahl würden die Horden aus dem Osten die Demokratie an den Rand des Zusammenbruchs bringen. Das scheint aber nicht der Fall gewesen zu sein. Beim Querlesen der Presseschau muss davon ausgegangen werden, dass die übergroße Mehrheit der wahlwilligen Sonntagsbummler die Urne lebend erreichten. Rückwirkend betrachtet wären dynamotypische Kollateralschäden aber das kleinere Übel gewesen. Das verrät ein Blick auf das Wahlergebnis, speziell das der AfD, dem Gargamel des Parteienlandes. In Niedersachsen kam die Truppe auf irgendwas um mickrige sieben Prozent. Nur nicht in Hannover. Dort waren es 10,1 Prozent. Dreistellig in der lupenreinen Demokratenstadt Gerhard Schröders. Die dahinter steckende Wahrheit wird von der Dynamo-gesteuerten Presse noch vertuscht. Doch sie ist zu offensichtlich, als dass sie sich dauerhaft unter den Teppich kehren ließe. Die braune AfD-Wählerschaft aus dem Osten war zu Tausenden in der Stadt und kontaminierte die Luft. Nichtsahnende SPD-Wähler infizierten sich auf dem Weg ins Wahllokal mit dem hochansteckenden Virus „Faschistus Sachsus Pegidensis“ und setzten so ihr Kreuz bei der AfD. Danke, Merkel Dynamo.

Dynamo steigt in die Bundesliga auf

tabelle_dynamo

Der Beweis: Dynamo ist Erstligareif.

Ganz Fußballdeutschland schaut auf den sympathischen Traditionsverein von Sachsens Elbstränden. Dynamo Dresden hat einen Allzeitrekord aufgestellt. Als erster Mannschaft in der Geschichte des Fußballs ist es gelungen, mit acht Punkten direkt in die Bundesliga aufzusteigen.

Der 2:0-Sieg bei Hannover 96 katapultierte die Mannschaft von Trainergott Uwe Neuhaus auf Rang zwei. Der zwangsläufige Aufstieg ist den euphorisierten Fans nun nicht mehr zu nehmen. Dynamo hat einen Lauf! Damit ist den Pessimisten, Schwarzmalern und Ballflachhaltern ihr Irrtum mal deutlich vor Augen geführt wird: Sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und nur vier Rückstand zu Platz eins, dafür aber immerhin drei Punkte auf das graue Mittelmaß sprechen eine deutliche Sprache. Von wegen „im Abstiegskampf bestehen“ oder im „Mittelfeld etablieren“. Auf derartige Phrasen wird nach den vergangenen zwei Fehlversuchen (2004 bis 2006 und 2011 bis 2014) verzichtet. Dynamo packt den Durchmarsch und schreibt weider mal Rekord-Geschichte. Noch nie konnte ein Bundesliga-Aufstieg schon nach dem vierten Spieltag gesichert werden. Das gibt Planungssicherheit!

 

Die zwei Leben eines Dynamofans gegen Leipzig

August 22, 2016 1 Kommentar

So ein Scheißspiel. Seit Wochen freu ich mich darauf, dass meine Dynamos endlich mal den synthetischen Rasenballern aus der falschen Stadt ordentlich eine verpassen und zeigen, was es heißt mit Leidenschaft für den traditionsreichsten Verein der Dynamowelt zu spielen, und dann sowas. Hier geht heute gar nichts. Die Leipziger lassen keinen Zweifel aufkommen, wer hier Herr im Haus ist. Abgezockt kontrollieren sie das Spiel und lassen sich trotz ihrer Jugend von der Kulisse in keinster Weise beeindrucken oder aus der Ruhe bringen. Wie kann denn sowas sein? Fehlt denen jeder Respekt? So war das nicht geplant! Weiterlesen …

Huch! Bullenkopf fällt aus dem Dynamoblock

August 21, 2016 6 Kommentare

Immerhin! Dynamo Dresden wird künftig in einem Atemzug mit dem FC Barcelona genannt. Einer (oder mehrere) von deren Fans warfen bekanntlich mal einen Schweinekopf nach Luis Figo, weil der zu Real Madrid gewechselt war.  Bei Barcelonafans liest sich eine solche Tat edel und nach feurigen Spaniern, die in ihrem Stolz verletzt wurden. Bei Dynamofans eher nach Assi-Ossis. Weiterlesen …

Dynamo Dresden gegen RB Leipzig. Szenen eines Spiels

August 19, 2016 2 Kommentare

Deutschland erwartet Großes am Sonnabend. 1. Runde DFB Pokal, 15:30 Uhr. Dynamo Dresden empfängt den unbeliebtesten Bundesligisten aller Zeiten. Die den deutschen Eventsport belebenden Frischlinge von RB Leipzig gegen die schwarzen Schafe des DFB-Landes. Der ultimative Kampf morgen gegen gestern. Das Spiel Zivilisation gegen Chaos, Entertainment gegen Leidenschaft.
Seit die ostdeutsche Spitzenfußballverheißung in Leipzig konstruiert wurde, gab es erst eine Begegnung dieser beiden Mannschaften. 2011 spielte Dynamos zweite Mannschaft im Sachsenpokal gegen die damals noch in der 4. Liga feststeckenden Leipziger. Das Spiel interessierte in Dresden niemanden, weil die 1. Mannschaft gerade damit beschäftigt war, die Relegation zur 2. Liga für sich zu entscheiden. Danach stiegen die beiden Teams stets aneinander vorbei auf bzw. ab. Während sich also die Traditionsverteidiger von so gut wie jedem anderen Verein an Rasenball abarbeiten konnten, blieb der unmittelbare Nachbar davon verschont. Oder besser, blieb man in Leipzig vor dem unmittelbaren Nachbarn verschont. Bis die 1. DFB-Pokal-Runde 2016/17 ausgelost wurde. Weiterlesen …

Jetzt bedroht Dynamo die Demokratie

Juli 26, 2016 1 Kommentar

Während der Großteil der deutschen Presselandschaft das Sommerloch mit der Verarbeitung mörderischer Gewaltausbrüche in Bayern überbrückt, schaute die Hannoversche Allgemeine Zeitung etwas genauer hin und entdeckte ausgerechnet für den 11. September (!!!) Bedrohliches. Denn bereits jetzt werfen die Dynamohorden ihre langen Schatten voraus. Weiterlesen …